Aktuelles / Chronik

März 2017

Die MD Nr. 5579 konnte in vergleichsweise kurzer Zeit betriebsfähig restauriert werden. Dabei wurde bewusst die "OWATROL-Methode" angewandt, um die noch vorhandenen Farbreste zu erhalten, die sich am Rahmen und an der Motorhaube zeigen. Die Seitenbleche konnten trotz starker Deformierungen wieder weitgehend gerichtet werden. Offenbar hatte man seinerzeit versucht, diesen "Schrott" mit dem Baggergreifer anzuheben...
Trotz der verbeulten Blechteile wirkte die Lok noch recht gut erhalten. Das bestätigte sich u.a. dadurch, dass der Motor nach einer intensiven Durchsicht und geduldigem und vorsichtigem Anschleppen ansprang und sofort sauber und ohne "Sägen" lief. Die nächsten Startversuche erfolgten dann schon mit Kurbel und ohne jedes Problem. Man kann beim MD/MD1-Motor von einer genialen Konstruktion sprechen. Kein vergleichbarer Motor anderer Hersteller der Zeit ist so einfach und zweckmäßig aufgebaut.
Das aus Messing gegossene "Montania"-Schild an der Strinseite fällt bei dieser kleinen Lok natürlich besonders auf.

 

Chronik der letzten Jahre: 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003